A A A A A
Bible Book List

Psalmen 127 Schlachter 2000 (SCH2000)

Psalm 127

Ein Wallfahrtslied. Von Salomo.

Wenn der Herr nicht das Haus baut,
dann arbeiten umsonst, die daran
bauen;
wenn der Herr nicht die Stadt behütet,
dann wacht der Wächter umsonst.

Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht
und spät aufbleibt
und sauer erworbenes Brot esst;
solches gibt er seinem Geliebten im Schlaf!

Siehe, Kinder sind eine Gabe des Herrn[a],
die Leibesfrucht ist eine Belohnung.

Wie Pfeile in der Hand eines Helden,
so sind die Söhne der Jugend.

Wohl dem Mann,
der seinen Köcher mit ihnen gefüllt
hat!
Sie werden nicht zuschanden,
wenn sie mit den Widersachern reden im Tor.[b]

Footnotes:

  1. (127,3) od. ein Geschenk / ein Erbteil vom Herrn.
  2. (127,5) Das Tor einer Stadt war der Ort von Gerichtsverhandlungen und Beratungen der Ältesten.
Schlachter 2000 (SCH2000)

Copyright © 2000 by Geneva Bible Society

Psalm 127 Hoffnung für Alle (HOF)

An Gottes Segen ist alles gelegen!

127 Ein Lied von Salomo für Festbesucher, die nach Jerusalem hinaufziehen.

Wenn der Herr nicht das Haus baut,
    dann ist alle Mühe der Bauleute umsonst.
Wenn der Herr nicht die Stadt bewacht,
    dann wachen die Wächter vergeblich.
Ihr steht frühmorgens auf
    und gönnt euch erst spät am Abend Ruhe,
um das sauer verdiente Brot zu essen.
    Doch ohne Gottes Segen ist alles umsonst!
    Denen, die er liebt, gibt Gott alles Nötige im Schlaf![a]

Auch Kinder sind ein Geschenk des Herrn;
    wer sie empfängt, wird damit reich belohnt.
Die Söhne, die man im jungen Alter bekommt,
    sind wie Pfeile in der Hand eines Kriegers.
Wer viele solcher Pfeile in seinem Köcher hat,
der ist wirklich glücklich zu nennen!
    Seine Söhne werden ihm Recht verschaffen,
    wenn seine Feinde ihn vor Gericht anklagen.

Footnotes:

  1. 127,2 Oder: Denen, die er liebt, gibt Gott (den nötigen) Schlaf!
Hoffnung für Alle (HOF)

Hoffnung für Alle® (Hope for All) Copyright © 1983, 1996, 2002 by Biblica, Inc.®

Viewing of
Cross references
Footnotes